öffentlicher Raum

Gemeinsam für ein gesundes Morgen.

Merkliste
(c) Helmut Pirc

Schwedische Mehlbeere

Sorbus intermedia

Baumfoto Suchen

Beschreibung Sorbus intermedia

Sorbus intermedia

Schwedische Mehlbeere

(c) Helmut Pirc
Herkunft:
heimisch
Höhe (m):
10-12
Breite (m):
5-7
kegelförmig, eiförmig bis breitoval,
Wuchsform:
kegelförmige Krone, im Alter rundlich
Wuchsstärke:
langsam wachsend (Jahrestriebzuwachs H: 30cm, B: 15-25 cm)
Ökologischer Wert:
ökologisch sehr wertvoller Baum
Lichtansprüche:
sonniger Standort
Biodiversität – Beitrag zur biologischen Vielfalt:
sehr hoch
Bodenansprüche:
anpassungsfähig; gleichmäßig feuchte, aber nicht nasse, durchlässibge Böden; pH-Wert schwach sauer bis alkalisch; kalkliebend, verträgt aber auch trockenere saure Böden
Klimatolerant:
stadtklimafest; sehr windfest; rauchfest; sommerliche Trockentoleranz; wärmeliebend; große Standortamplitude
Frosthärte:
frosthart bis max. ca. -26 bis -29 °C
sehr frosthart,
Salzverträglichkeit:
salzverträglich
Wurzelsystem:
Herzwurzler; tiefreichende Wurzeln
Probleme durch Wurzeln:
Anheben von Bodenbelägen möglich
Verhalten bei Bauarbeiten:
toleriert Einschütten/Überfüllen und sonstige Eingriffe
Allergene Wirkung:
keine allergene Wirkung
Schattenwirkung:
mittelmäßiger Schattenspender
Blüten:
weiße Blüten in Schirmrispen; Blütezeit: Mai - Juni
Früchte:
orangerote kugelig bis eiförmige Beeren; (1-1,3 cm)zierend; Reifezeit: ab September
Bemerkungen:
Lichtraumprofil beachten; eines der windfestesten Gehölze

Die „Natur im Garten“ Bildungsangebote

Unser Angebot reicht von Vorträgen, Seminaren und Webinaren bis hin zu Lehrgängen und Fachtagen. In den praxisorientierten Veranstaltungen werden wichtige Themen des ökologischen Gärtnerns behandelt, sowie Tipps und Tricks vermittelt. Nutzen Sie den Erfahrungsschatz unserer Referentinnen und Referenten.

Die „Natur im Garten“ Plakette

Die Gartenplakette ist eine Auszeichnung für Naturgärtnerinnen und Naturgärtner, die ihr Fleckchen Erde nach den Kriterien der Aktion „Natur im Garten“ hegen und pflegen. Die „Natur im Garten“ Plakette wird im Rahmen einer Gartenbesichtigung um einen geringen Kostenbeitrag verliehen. Anmeldung beim "Natur im Garten" Telefon.

Das „Natur im Garten“ Telefon

Das „Natur im Garten“ Telefon ist die erste Anlaufstelle für Ihre Gartenfragen und Fragen zu „Natur im Garten“: Hier bekommen Sie eine umfassend ökologische Beratung – weit über eine reine Symptombehandlung hinaus. Eine Diagnose und Beurteilung von Pflanzenkrankheiten und Schädlingen über Fotos oder Pflanzenmaterial wird durchgeführt. Die Expertinnen und Experten vom „Natur im Garten“ Telefon suchen die Hintergründe und Ursachen von Gartenproblemen und informieren über die verschiedenen Gartenthemen.

Weitere Informationen und ökologische Beratung erhalten Sie beim "Natur im Garten" Telefon unter: +43 (0) 2742/74 333 und gartentelefon@naturimgarten.at